Google Selfdriving Cars verursacht ersten Crash

Google gab am 29. Februar den ersten Unfall eines seiner zahlreichen autonomen Fahrzeuge (AV) bekannt. Der Lexus Geländewagen befand sich auf der Rechtsabbiegerspur und zog nach links auf die mittlere Spur, um einem Hindernis auszuweichen. Beim Manöver fuhr das Google AV in die Seite eines von hinten nahenden Busses. Der Testfahrer griff nicht ein, da er davon ausging, der Bus würde dem Lexus Vorfahrt gewähren und abbremsen. Das autonome Fahrzeug war mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs, der Bus mit etwa 25 Stundenkilometer. Verletzt wurde niemand.

Google übernimmt in einem Report an die zuständige Behörde in Kalifornien Verantwortung für den Vorfall. Hätte sich das Auto nicht bewegt, wäre es nicht zur Kollision gekommen. Obwohl es nur ein kleiner Vorfall im Strassenverkehr war, bedeutet der Crash für Google eine Zäsur. Denn Unfälle mit Google AV’s gab es bereits zuvor, allerdings war hier der Schaden immer menschengemacht. Diesmal hat die Technik Schuld – was die Diskussion um die Marktreife der autonomen Fahrzeuge wieder intensivieren dürfte.

Quelle : wired.com vom 29.2.2016

Foto: google.com/selfdrivingcar